Aktivitäten 2020

allgemeine jährliche Abläufe

Neben den u.g. immer wieder anfallenden Sondereinsätzen sollte man den unermüdlichen Dauereinsatz der aktiven Brunnenfreunde, die in regelmäßigen Zeiträumen die Brunnen abwandern, Störfälle rückmelden und dabei auch noch Säuberungen durchführen, nicht außer Betracht lassen.

Auch der Ehrenfriedhof wird mehrmals im Jahr „kernsaniert“ damit die städtischen Betriebe die jahreszeitbedingten Pflanzungen durchgeführt werden können. Zum Erhalt der bunten Blumenpracht ist insbesondere unsere Brunnenfreundin Elke in häufiger Notwendigkeit, auch unter Hilfe von Familienmitgliedern, immer wieder gießtechnisch unterwegs. 

ab April, Arbeiten am Matzenbrunnen

Auch der Vorplatz des Matzenbrunnen versank im Matsch da das Wasser von der oberen Kammer nicht durch die Zuleitung zur unteren Kammer, sondern als Oberflächenwasser sich seinen Weg nach unten suchte, also; Ablauf der oberen Kammer freilegen. Zuerst mussten (gefühlte 10 Tonnen) kleine und mittlere Felsstücke entfernt, dann die Stahlplatte vor Kammer geöffnet und ein Weg geschaffen werden damit das Wasser aus der Kammer ablaufen kann. Uwe Vogel kroch dann bäuchlings bis zum Ablauf und konnte dort ein etwa 30cm langes Wurzelstück entfernen. Der daran hängende, restliche etwa 2 mtr. lange Wurzeleinwuchs rauschte dann mit entsprechender Geräuschkulisse hinunter zur unteren Brunnenkammer, wo dieser dann ohne weitere Probleme entfernt werden konnte. Und dann hieß es; obere Kammer wieder verschließen. 

ab März, Arbeiten am Liederkranzbrunnen

Der Ablauf des Liederkranzbrunnens flutete dessen Vorplatz. Erste Versuche von Wolfgang Vogelgesang mittels Spirale von Seiten der Ablaufrinne die Verstopfung zu entfernen war leider nicht erfolgreich, sodass ein Aufgraben notwendig wurde. Erneut war ein Wurzeleinwuchs, welcher entfernt werden konnte, die Ursache der Verstopfung. Die defekte Ablaufleitung wird zeitnah noch erneuert.

ab Januar, Arbeiten am Soldatenbrunnen

Es wurde festgestellt, dass sich der Wasserauslauf am Soldatenbrunnen stark verringert hat. Freunde der Brunnen haben den Zulauf der unteren Brunnenkammer geöffnet und dabei einen starken Wurzeleinwuchs erkannt. Ein erster Wurzelstopfen konnte gleich entfernt werden, was den Wasserlauf jedoch nicht verbesserte. Eine Fachfirma wurde beauftragt die Leitung zwischen unterer und oberer Brunnenkammer zu reinigen wodurch ein noch größerer Wurzelstopfen aus der Leitung aus dem oberen Teil entfernt werden konnte, wonach sich die überfüllte obere Kammer sich des überschüssigen Wassers entledigte und sich der Wasserlauf aus dem Brunnen wieder normalisierte. Einige Tage später wurde die (durch die Wurzel beschädigte) Zuleitung von der oberen zur unteren Brunnenkammer, mithilfe eines von unserem Brunnenfreund Klaus Stemmler speziell angefertigten Verlegewerkzeuges, fachmännisch repariert. Der Soldatenbrunnen ist nun wieder intakt.